Messdiener St. Johannes

Wir MessdienerInnen von St. Johannes verstehen uns als Teil einer internationalen Gemeinschaft von Millionen Kindern und Jugendlichen auf der ganzen Welt. Überall wo es einen Altar gibt, gibt es auch uns. Wir haben viele Hautfarben, viele Sprachen, bei manchen von uns ist es sehr warm, bei anderen sehr kalt. Zumindest was die Sprache angeht, sind die 360.000 MessdienerInnen in Deutschland nicht ganz so vielfältig. Dennoch sind Menschen mit den unterschiedlichsten sozialen, körperlichen und geistigen Voraussetzungen gleichberechtigt vertreten und vertreten damit ebenfalls die Vielfalt in den Gemeinden am Altar. Im Besonderen begreifen wir uns aber als Vertretung der jungen Gemeinde.

Wir MessdienerInnen von St. Johannes blicken trotz unserer eigenen Jugend auf eine über 130 jährige Geschichte zurück und sind damit so alt, wie die Gemeinde selbst. Stolz dürfen wir daher für uns reklamieren, die älteste Jugendgruppe der Gemeinde zu sein. Über die Jahrzehnte hat sich allerdings (zum Glück) eine ganze Menge geändert. So müssen wir schon lange keine lateinischen Gebete mehr auswendig lernen und werden auch nicht mehr vom Kaplan ausgebildet, sondern leiten uns erfolgreich selbst. Damit geht einher, dass wir natürlich längst „Spiel & Spaß“ für uns entdeckt haben und das MessdienerInnerndasein nicht mehr nur aus Altardienst besteht. Unsere Gemeinschaft hat aber nochmals gewonnen: Seit 1988 sind wir endlich nicht mehr nur Jungen, sodass wir heute ein angenehm ausgeglichenes Verhältnis von Mädchen und Jungen haben.

Ein Besuch unserer Homepage lohnt sich!

Logo Messdiener St. Johannes

Kontakt

Arnim Grothe
Anna-Lena Hoffmeister

leiterrunde@messdiener-stjohannes.de
messdiener-stjohannes.de